SKD Staatliche Kunstsammlungen Dresden

  • SKD Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Besondere Herausforderung war es, die umfangreichen Inhalte des Verbunds wie auch der Museen und Institutionen in einer klaren und durchdachten Informationsarchitektur abzubilden. Umgesetzt wurde dies durch eine übergreifende bzw. den Museen angepasste Menüführung: Die Hauptnavigationspunkte Besuch, Ausstellungen, Programm, Vermittlung, Forschung und Über Uns bieten auf dem Portal der SKD gebündelte Informationen. Auf den Museumsseiten sind die entsprechenden Daten je nach Haus gefiltert. Die Hauptnavigation verändert sich für den Benutzer dabei nicht. Über die angepasste Logo-Gestaltung bleibt die Dachmarke SKD neben dem jeweiligen Museumsnamen stets präsent. Die intuitive Benutzerführung ermöglicht es so interessierten Besuchern als auch Fachkollegen aus aller Welt, die vielfältigen Inhalte schnell und ohne Umwege anzusteuern. 

Die Gestaltung des Webauftritts zeichnet sich durch eine bildorientierte Ansprache aus, die die einzigartigen Objekte im Bestand der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bestens zur Geltung bringt, und stellt die Erlebbarkeit der Sammlungen und die Freude beim Entdecken der Objekte und Ausstellungen in den Vordergrund. Bereits bekannte Features wie Panorama-Rundgänge, Ausstellungsvideos, Audiomitschnitte, Besucherinformationen in insgesamt zehn verschiedenen Sprachen und nicht zuletzt den SKD-Blog, die Social Media Kanäle und den Newsletter wurden übernommen.

Vielen Dank an unsere Mitarbeiterinnen Alexandra Greive und Eva Pauli für das excellente UX-Design!
Die Umsetzung der Konzeption leisteten die Kollegen von Xima in Dresden www.xima.de

 

 

Zurück zur Übersicht